Kranzbänder by promotion

... Lieferant für alle, die schöne Schmuckbänder verarbeiten!

Kranzbänder by promotion, Schmuckbänder, Dekobänder, Chiffon, Tüll, Vleece, Jute, Schurwolle, Dekostoff, Kreuzspitze, Perlenschnur, Naturleiter, Crashband, Klöppelspitze, Gitterspitze, Häkelspitze, Baumwolle, Samt, Leder, Blockstreifen, Flechtband, Ragnatella, Hoodieschnur, Changeant-Band, Papiergarn, ...

CLAUS LACKNER
Floristmeister und Lehrer für Ikebana

Claus Lackner...trat nach Schulbesuch und Wehrpflicht als Volontär in das Blumenfachgeschäft seines Vaters in Iserlohn/Westfalen ein.

Weitere floristische Stationen waren Blumenfachgeschäfte in Hamburg und Kiel. Es folgten Florist-Gehilfenprüfung in Hagen/Westfalen, Geschäftsführungsaufgaben im elterlichen Betrieb, Weiterbildung u.a. in der japanischen Blumen-Steckkunst Ikebana und dann die Floristmeisterprüfung in Grünberg/Hessen.

Neben seiner Berufstätigkeit engagierte er sich über viele Jahre ehrenamtlich im FACHVERBAND DEUTSCHER FLORISTEN und in der FLEUROP.

Seine besondere Aufmerksamkeit galt von Jugend an der intensiven Pflege des Umgangs mit den Kunden und damit dem Verkauf als planvoller und dynamischer Strategie. Aus dieser Einstellung heraus und aufgrund entsprechend breiter Erfahrung verfasste er das Standardwerk "Der Florist als dynamischer Verkäufer", das auch in vielen Berufsfachschulen eingesetzt wurde *.

Rund 1000 Floristen und Gärtner lernten als Teilnehmer in seinen erfolgreichen Seminaren in den Jahren 1990/1992 Claus Lackner persönlich kennen; diese kaufmännischen Seminare fanden in Westdeutschland und allen neuen Bundesländern statt.

Als Anerkennung für seine vieljährige verdienstvolle Mitarbeit in der Prüfungskommission -FLORIST- verlieh die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen Claus Lackner die FRIEDRICH-HARKORT-MEDAILLE in Gold.

CLAUS LACKNER war rund 20 Jahre im Florist-Einzelhandel tätig - danach als Dozent, Großhändler und jetzt noch als Promoter.


Aus der Reihe der Freunde & Partner

.Stellvertretend für eine Reihe prominenter Floristen und Gärtner:

Kurt Hornstein - Darmstadt

Kurt Hornstein

... entstammt einer fränkisch-pfälzischen "Gartenbau-Dynastie mit Blumenbinderei". Nach Schulbesuch und der Floristenausbildung in einem renommierten Stuttgarter Blumenfachgeschäft war er anschließend noch zur weiteren Abrundung seiner beruflichen Vorstellungen in anderen größeren Floristik-Fachbetrieben Deutschlands tätig. Seine zielführenden Einstellungen, Fähigkeiten und Fertigkeiten bewirkten dann den außergewöhnlichen Berufsverlauf, der allen angehenden FloristInnen und GärtnerInnen als Vorbild dienen kann.

1970 Meisterprüfung Grünberg (Jahrgangsbeste Kurt Hornstein und Claus Lackner)
1973 Geschäftsführender Gesellschafter des Blumenhaus Chrysanthem, Darmstadt, Zentrale Am Alten Friedhof
Neben seinen betrieblichen Tätigkeiten engagierte sich Hornstein ehrenamtlich u.a. in diversen Gremien wie in Ausschüssen des FDF und der Fleurop.
1975 Große Goldmedaille, Sonderschau des Bundesverbandes, "Floristen gestalten mit Blumen", Bundesgartenschau Mannheim
1989 Wahl zum Aufsichtsrat der Organisation Fleurop Deutschland
1992 Wahl zum Vorsitzenden des Aufsichtsrates
Bis zum Ausscheiden 2014 wurde Kurt Hornstein in allen Legislaturperioden fortlaufend jeweils in geheimer Wahl bestätigt.
 

Seit 2016 wirkt die Tochter, Britta Boecking, Dipl. Betriebswirtin und Fachfloristin in seiner Nachfolge als geschäftsführende Gesellschafterin und Mitinhaberin im Chrysanthem. Sie leitet gemeinsam mit Herrn Janik Hoffmann, Dipl.Gartenbautechniker, das Unternehmen.
Kurt Hornstein ist auch heute noch partiell beratend im Haus tätig und ist sicher, daß die qualifizierte Nachfolge-Generation das seit 1821 bestehende Traditionsunternehmen, Blumenhaus Chrysanthem, Hoffmann & Hornstein GmbH, in den nächsten Jahrzehnten so erfolgreich weiterführen wird.


Pressemeldungen

G & V Ausgabe 6/2020


Spenden kommen gut an

stellvertretend für viele:

Kindertagesstätte KinderReich der Stadt Balve

 


v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel

Neben dem netten Dankschreiben wurde das Foto mitgeschickt, das ausdrückt, wie sehr das Team sich auch über die schönen Schmuckbänder freut.